Anzeigen

Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
hmd Solftware
Fibunet
Seeburger
PSP München
Verfahrensdoku
GISA

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhän­gige Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

Zeitplan zur Einführung eines Meldesystems für Rechnungen?

„Wann konkret beabsichtigt die Bundesregierung die Einführung eines einheitlichen elektronischen Mehrwertsteuersystems?" Das ist die erste von 21 Fragen einer Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion an die Regierung zum im Koalitionsvertrag vereinbarten, schnellstmöglich einzuführenden Meldesystem für Rechnungen. Die Antworten auf die Anfrage stehen noch aus. (15.06.2022) ...

Aus dem BMF

Aus­blick auf die Ein­füh­rung ei­nes elek­tro­ni­schen Mel­de­sys­tems

In seinem Monatsbericht vom September 2022 gibt das BMF erste Hinweise zur Einführung eines elektronischen Systems zur transaktionsbezogenen Meldung von Umsätzen in Echtzeit. (10.10.2022) ...

Meldesystem

Bundessteuerberater­kammer veröffentlicht Diskussionspapier zur E-Rechnung

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) zeigt in ihrem Diskussionspapier, Leitlinien zur bundesweiten Einführung und zur weiteren Ausgestaltung eines Meldesystems auf, die es aus Sicht der Finanzverwaltung, des Berufsstandes sowie der Wirtschaft zu beachten gilt. (17.08.2022) ...

Meldesystem

Impulse des Deutschen Steuerberaterverbandes für ein elektronisches Rechnungssystem

Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hat mit Blick auf die geplante Einführung eines E-Rechnungssystems Handlungsempfehlungen an das Bundesfinanzministerium adressiert. Er spricht sich für einen grenzüberschreitend interoperablen Standard aus und regt hierzulande ein dezentrales Meldesystem nach französischem Vorbild an. (17.08.2022) ...

Meldesystem

Anforderungen des Handwerks an ein elektronisches Meldesystem für Rechnungen

In einem Positionspapier hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) die Anforderungen des Handwerks an ein elektronisches Meldesystem für Rechnungen formuliert. Umsatzsteuerliche Meldeverpflichtungen müssen sich auf die Rechnungsebene beschränken und dürfen sich nicht auf weitere Prozesse im Unternehmen (z. B. Auftrags- und Zahlungsabwicklung, andere Buchhaltungsdaten) erstrecken. (26.10.2022) ...

Meldesystem

Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zum Meldesystem

Die Fraktion der CDU/CSU hat im Bundestag eine kleine Anfrage zum Meldesystem an die Bundesregierung gerichtet. Darin fragt sie unter anderem nach dem Termin der Einführung, der Beurteilung der Modelle anderer EU-Länder, dem für Deutschland geeignetsten Modell, dem Umfang des Zugriffs auf Rechnungsdaten sowie der Einführung in Wirtschaft und Finanzverwaltung. (10.10.2022) ...

Umfrage

Elektronische Beleg- und Rechnungsdaten im Jahr 2022

Digitale Rechnungen setzen sich in der deutschen Wirtschaft immer stärker durch, aber bei Belegdaten wie Bestellungen, Lieferscheine oder Ausschreibungen fällt der Abschied vom Papier immer noch schwer. Die gemeinsame Kommentierung von Bitkom und dem Forum elektronischer Rechnung Deutschland (FeRD) gibt Auskunft über den Status quo der Nutzung von elektronischen Beleg- und Rechnungsdaten. (12.08.2022) ...

Aus dem Ferd

Ferd-Newsletter Ausgabe 2-2022

Beiträge: 1. Das Forum elektronische Rechnung Deutschland setzt auf Kontinuität und breites Know-how. 2. Doppelinterview mit der FeRD-Leitung. 3. Änderungen im ZUGFeRD-Versionsmanagement. 4. Standardisierung elektronischer Lieferscheine. 5. Rückblick auf den E-Rechnungs-Gipfel 2022. 6. Aktualisierte Neuauflage: Die DSGVO – Hinweise für kleine und mittlere Unternehmen. (23.05.2022) ...

Rechtsprechung

Vorsteuerabzug im Zusammenhang mit einer in hohem Maße fehlerhaften Rechnung

Aufgrund einer fehlerhaften Rechnung kann nach der jüngsten Rechtsprechung des EuGH der Vorsteuerabzug - dessen materielle Voraussetzungen erfüllt sind - nur dann verwehrt werden, wenn ein Dokument so fehlerhaft ist, dass der nationalen Steuerverwaltung die zur Begründung eines Erstattungsantrags bzw. des Vorsteuerabzugs erforderlichen Angaben fehlen. (17.09.2022) ...

IT-Sicherheit

BSI-Broschüre "Cyber-Sicherheit für KMU"

Die Broschüre bietet KMU einen leicht verständlichen Einstieg, um ihr Cyber-Sicherheitsniveau zu verbessern, denn Informationssicherheit ist die Voraussetzung für eine sichere Digitalisierung. (16.09.2022) ...

IT-Sicherheit

Leitfaden zum Informationssicherheits­management

Mit der Broschüre des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums wird ein Einblick in Maßnahmen gegeben, die dazu beitragen können, das Informationssicherheitsniveau in Ihrer Organisation zu erhöhen und Risiken zu evaluieren. (31.08.2022) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

Seeburger

Einkauf 4.0 – Der Innovationsscout im Unternehmen

Wussten Sie, dass die Relevanz des Einkaufs für den Transformationsprozess eines Unternehmens Wussten Sie, dass die Relevanz des Einkaufs für den Transformationsprozess eines Unternehmens in Richtung Industrie 4.0 enorm hoch ist? ...

hmd Solftware

Clouddienste und Mandantenlösungen für Steuerkanzleien

Wenn wir darüber sprechen, wie intensiv die Möglichkeiten des Internets heute genutzt werden, treffen wir auf sehr unterschiedlich aufgestellte Steuerkanzleien. Wir bieten Ihnen mit unserem Produkt myKanzlei eine komplett integrierte Mandantenlösung, in der die digitale und sichere Kollaboration mit dem Mandanten an erster Stelle steht. ...

fibunet

Die Krause-Biagosch GmbH startet erfolgreich digitale Rechnungsbearbeitung mit FibuNet webIC

Die HORSTMANNGROUP ist ein Unternehmensverbund mit Hauptsitz in Bielefeld. Seit über 30 Jahren unterstützt die FibuNet Software für Rechnungswesen bei der Mehrzahl der Gruppengesellschaften die buchhalterischen und kaufmännischen Prozesse, beispielsweise auch bei der Krause-Biagosch GmbH. Im Rahmen der voranschreitenden Digitalisierung lag es nahe, die Prozesse der Rechnungsbearbeitung mit FibuNet webIC zu automatisieren. ...

GISA

GISA Projektmanagement Office: Die Top 10 Hilfsmittel, damit Ihr Projekt zum Erfolg wird!

GISA hat 2009 ein unternehmensübergreifendes Programm zur Implementierung von Projektmanagementstandards auf Multiprojekt- und Einzelprojektebene initiiert. Seit der Etablierung hat sich dieses bis hin zur Integration von agilen Arbeitsweisen entwickelt. ...

Verfahrensdoku

Verfahrensdoku-Schnellstart - solide Basis für eine Verfahrensdokumentation

Schnell eine solide Basis für eine Verfahrensdokumentation zu legen, das ermöglicht Ihnen Verfahrensdoku-Schnellstart: In einer PDF-Datei Zutreffendes ankreuzen, Tabellendaten und Texte ergänzen, alles abspeichern. Und schon haben Sie ein Dokument, das sich dem Betriebsprüfer präsentieren lässt. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS