Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
fibunet
Seeburger
Basware
Verfahrensdoku
GISA
PSP München
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhän­gige Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

Resümee 2019: Zurück zur analogen Rechnung?

Wo stehen wir Ende 2019 beim elektronischen Rechnungsaustausch? Klar ist: wir stehen besser da als vor einem Jahr. Die digitale Transformation des Rechnungsaustauschs ist ein irreversibler Prozess. Jedes Jahr werden mehr elektronische Rechnungen verschickt als im Jahr zuvor. Doch was sind die Maßstäbe für den Fortschritt? Welche Dynamik hat der Prozess? Wo stehen wir im europäischen Vergleich? (30.12.2019) ...

Praxisberichte

Stadtwerke Flensburg stellen auf Zugferd-Rechnungen um

Die größte Wohnungsgesellschaft Flensburgs, die Selbsthilfe Bauverein eG Flensburg (SBV), und die Stadtwerke Flensburg (SWFL) haben im gemeinsamen Rechnungsaustausch einen Riesenfortschritt erzielt. Ab Januar 2020 entfällt der Druck von 2.650 Jahresverbrauchsabrechnungen komplett. Sie wurden bisher jedes Jahr beim SBV in aufwändiger Handarbeit für die Nebenkostenabrechnungen der Liegenschaften bearbeitet. (15.12.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur E-Rechnung (XRechnung)

Bei der Bundesagentur für Arbeit müssen wie bei allen Auftraggebern des Bundes ab dem 27. November 2020 Rechnungen elektronisch eingereicht werden. Antworten auf häufig gestellte Fragen zur E-Rechnung (XRechnung) aus Lieferantensicht hat die Bundesagentur übersichtlich zusammengestellt. (30.12.2019) ...

Videos

Wie Lieferanten dem öffentlichem Dienst elektronische Rechnungen schicken

Neu in der Sammlung prägnanter Videos zum elektronischen Rechnungsaustausch ist ein Video des Statistischen Bundesamtes, das zeigt, wie leicht Rechnungssteller mit der Zentralen Rechnungseingangsplattform (ZRE) des Bundes XRechnungen erstellen und übermitteln können. (30.12.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Bremen, NRW und Bund arbeiten an der Digitalisierung des öffentlichen Beschaffungsprozesses

Die Freie Hansestadt Bremen, das Land Nordrhein-Westfalen, die Koordinierungsstelle für IT-Standards und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat haben gemeinsam das „Kooperationsprojekt zur standardbasierten Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses" gegründet. Die Kooperation schließt nahtlos an die erfolgreiche Bund-Länder-Kooperation bei der Umsetzung des elektronischen Rechnungseingangs im Standard "XRechnung" an. (16.12.2019) ...

Digitalisierung

RKW-Digitalisierungs-Cockpit

Das RKW-Digitalisierungs-Cockpit unterstützt Sie im „Digitalisierungs-Dschungel": Gut sortiert, präsentiert es anhand erfolgreicher Unternehmensbeispiele unterschiedliche Digitalisierungsstrategien aus dem deutschen Mittelstand. Lernen Sie interessante Ansätze kennen und lassen Sie sich inspirieren für Ihr eigenes „smartes" Geschäftsmodell! (27.12.2019) ...

Rechtliches

Neufassung der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" wieder veröffentlicht

Am 28.11.2019 hat das BMF eine Neufassung der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD )" veröffentlicht. (28.11.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Aktueller Umsetzungsstand der Einführung der elektronischen Rechnung im öffentlichen Sektor

Dioe Koordinierungsstelle für IT Standards (KoSIT) hat eine Synopse zum aktuelle Umsetzungsstand der eRechnung in Bund und Ländern veröffentlicht. Das Dokument soll ständig aktualisiert werden. (11.09.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Kommunal-Kaufhaus Rheinland-Pfalz verschickt Rechnungen im Format XRechnung / Zugferd 2.0

Das Kommunal-Kaufhaus (KoKa) Rheinland-Pfalz wird nach einem Bericht von Kommune21 Rechnungen an die KoKa-Mitglieder künftig elektronisch in den Formaten XRechnung und ZUGFeRD 2.0 versenden. (05.09.2019) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

Seeburger

Webcast - Zentrales Invoice Portal zur Automatisierung Ihrer Eingangsrechnungen

Die Renner auf der Exchange Summit 2019 vom 29. September bis 01. Oktober in Wien waren Fakten zur „E-Invoicing Reise bis 2025" sowie Neuigkeiten zu PEPPOL. Die neuesten Updates zur Entwicklung des globalen E-Invoicing 2020 bis 2025 und PEPPOL haben wir daher für Sie zusammengefasst. ...

fibunet

Rechnungsprozesse mit FibuNet webIC automatisiert und optimiert

Die geschäftliche Entwicklung der LAREMO-Gruppe hat zu einer steigenden Komplexität in den kaufmännischen Prozessen geführt. Durch Einführung von FibuNet webIC konnten die Prozesse der Rechnungsbearbeitung erheblich beschleunigt werden. Gleichzeitig können nun die gesetzlichen Auflagen, beispielsweise die formellen Prüfungen laut UStG oder die GoBD, noch sicherer eingehalten werden. ...

Basware

Wo stehen wir und was kommt als Nächstes für den Finanzbereich sowie den Einkauf?

In dem – von der Economist Intelligence Unit verfassten und von Basware gesponserten – englischen Bericht untersuchen wir die Ausmaße der folgenden, globalen Entwicklungen auf P2P: Automatisierung, Digitalisierung und Veränderungen im Welthandel. ...

Verfahrensdoku

Antworten auf häufige Fragen zur Verfahrensdokumentation

Warum fordert die Finanzverwaltung von den Unternehmen eine Verfahrensdokumentation? Warum tut wir uns mit dem Thema Verfahrensdokumentation so schwer? Wie geht man die Erstellung einer Verfahrensdokumentation an? Gibt es Hilfsmittel zur Erstellung einer Verfahrensdokumentation? Welchen Aufwand muss man für eine Verfahrensdokumentation betreiben? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie im Verfahrensdoku-Shop. ...

GISA

PraxisForum Compliance & Digitalisierung 2019 - DSGVO, eRechnung und Verfahrensdokumentation

Das GISA PraxisForumgeht in die 14. Runde. Mit der perfekten Mischung aus Best Practices, Networking und moderner Tagungslocation verbinden wir spannende Praxisberichte, interessante Lösungsansätze und aktuelle Themen aus der Finanzverwaltung zu einem besonderen branchenübergreifenden Event. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS