Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
fibunet
Seeburger
Basware
Verfahrensdoku
GISA
PSP München
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhängige
Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

Erleichterte Aufbewahrung von Rechnungen nach GoBD-Neufassung

Das BMF ist mitverantwortlich für die Umsetzung der E-Rechnung auf Bundesebene. Einiger Umsetzungsprobleme entledigt hat es sich mit der Neufassung der GoBD. Das betrifft insbesondere die Aufbewahrung von Rechnungen. (05.08.2019) ...

Rechtliches

Neufassung der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" veröffentlicht

Am 11.07.2019 hat das BMF eine Neufassung der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD )" veröffentlicht. Das um fünf auf nun 42 Seiten gewachsene BMF-Schreiben löst die erste Fassung vom 14.11.2014 ab. Es ist auf Besteuerungszeiträume anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2019 beginnen. (11.07.2019) ...

Rechnungsprozesse

5 gute Gründe für ein Rechnungseingangsbuch
(Rolf Holicki)

Unternehmen, die jeden Tag eine große Anzahl von Eingangsrechnungen zentral und/oder dezentral erhalten, brauchen einen guten Überblick. Das zentrale Rechnungseingangsbuch ermöglicht Ihnen die nötige Kontrolle. (01.07.2019) ...

Aus dem Ferd

Ferd-Newsletter Ausgabe 2-2019

Beiträge: 1. Deutsch-französische Zusammenarbeit bei Rechnungsdatenformaten bekräftigt. 2. Neue Einteilung in Competence Center: Jetzt mitmachen! 3. Bundesministerium für Finanzen veröffentlicht neue GoBD. 4. Praxisnah, EU-konform und mit grenzüberschreitender Ausrichtung: ZUGFeRD 2.0 veröffentlicht. 5. Fünfter E-Rechnungsgipfel liefert spannende Vorträge und hochkarätige Beiträge. (31.07.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Stadtverwaltung Trier führt elektronische Rechnung ein

Die Stadtverwaltung Trier geht einen weiteren wichtigen Schritt hin zur Digitalisierung: Seit Anfang Juni 2019 werden die Rechnungen, die in zwei Ämtern eingehen, im Servicecenter eingescannt und elektronisch an die verantwortlichen Stellen weitergeleitet. (04.07.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Bekanntmachung des Standards XRechnung (Version 1.2.1) im Bundesanzeiger

Das Bundesministerium des Innern hat den Standard XRechnung (Version 1.2.1) mit Stand 10. Juli 2019 im Bundesanzeiger bekanntgemacht. Der geänderte Datenaustauschstandard ist ab dem 1. Januar 2020 anzuwenden. (31.07.2019) ...

XRechnung

Online-Viewer für XRechnungen von PSP

Die PSP Consultants GmbH hat ein kostenfrei nutzbares Online-Tool entwickelt, das Rechnungsdaten, die beim Format XRechnung nur noch als reiner XML-Datensatz übertragen werden, unkompliziert in lesbarer Form darstellt. (05.07.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Deutsches Patent- und Markenamt bearbeitet alle Rechnungen vollelektronisch

Als erste Bundesbehörde hatte das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) vor einigen Monaten den Pilotbetrieb für die elektronische Rechnungsbearbeitung gestartet – nun geht das Projekt eRechnung in den Produktivbetrieb. Vom 1. Juli an bearbeitet das DPMA alle eingehenden Rechnungen vollständig digital. (01.07.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

IT-Planungsrat für einheitlich nutzbares Unternehmenskonto

Einfache und schnelle Onlinedienste sind ein Muss für die meisten Unternehmen. Dies soll nach dem Willen des IT-Planungsrates in den nächsten Jahren Zentrum der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) stehen. Unternehmen sollen deutschlandweit ihre Konten für Verwaltungsdienstleistungen nur einmal einrichten und dann überall - auch für die Einreichung von elektronischen Rechnungen - nutzen können. (28.06.2019) ...

Aus dem Weiß(tage)buch

Elektronische Rechnungen in der EU – Fazit einer Erfolgsgeschichte und mögliche Weiterentwicklungen
(Dietmar Weiß)

Dietmar Weiß hat sich die Studie der EU-Kommission zur Umsetzung der seit 2006 geltenden Mehrwertsteuer-systemrichtlinie durch die Mitgliedstaaten genauer angeschaut und ordnet deren Ergebnisse ein. (06.06.2019) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

GISA

PraxisForum Compliance & Digitalisierung 2019 - DSGVO, eRechnung und Verfahrensdokumentation

Das GISA PraxisForumgeht in die 14. Runde. Mit der perfekten Mischung aus Best Practices, Networking und moderner Tagungslocation verbinden wir spannende Praxisberichte, interessante Lösungsansätze und aktuelle Themen aus der Finanzverwaltung zu einem besonderen branchenübergreifenden Event. ...

Basware

Blaupause für eine erfolgreiche e-Invoicing-Strategie in der Automobilindustrie

Für eine ganzheitliche e-Invoicing-Strategie sollten verschiedene Aspekte bedacht werden. Ein Beispiel aus der Automobilindustrie zeigt, wie eine erfolgreiche e-Invoicing-Strategie aussehen kann. Basware berät Sie gerne, um auch Ihre e-Invoicing Strategie zum Erfolg zu führen. ...

Seeburger

E-Invoicing mit PEPPOL legt zu – ab November 2020 in Polen vorgesehen

Die Formate UBL 2.1, UN / CEFACT CII und PEPPOL BIS Billing 3.0 werden in Polen für Rechnungen an die Bundesregierung bereits heute anerkannt. SEEBURGER stellt einen „Plug-and-Play" Cloud Service für Polen zur Verfügung, an den die Rechnungsdaten in einem Standardformat transferiert werden können. Die SEEBURGER E-Invoicing-Services weisen eine ERP-Systemunabhängigkeit auf und beinhalten zudem die in Polen gesetzlich erforderliche Archivierung. ...

fibunet

FibuNet optimiert Rechnungsbearbeitung für SAP, Microsoft Dynamics und proALPHA

Im Mittelstand führende ERP-Systeme sind SAP, Microsoft Dynamics und proALPHA. FibuNet hat sein Modul webIC für die Rechnungsbearbeitung erfolgreich mit allen drei Systemen integriert und ist mit entsprechenden Lösungen bei namhaften Unternehmen produktiv im Einsatz. ...

Verfahrensdoku

Verfahrensdoku-Schnellstart - solide Basis für eine Verfahrensdokumentation

Schnell eine solide Basis für eine Verfahrensdokumentation zu legen, das ermöglicht Ihnen Verfahrensdoku-Schnellstart: In einer PDF-Datei Zutreffendes ankreuzen, Tabellendaten und Texte ergänzen, alles abspeichern. Und schon haben Sie ein Dokument, das sich dem Betriebsprüfer präsentieren lässt. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS