Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
Verfahrensdoku
GISA
Basware
PSP München
Seeburger
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhängige
Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

Zugferd 2.0 endlich veröffentlicht - und nun?

Mein Fazit: Die digitale Transformation hat Zugferd überrollt. Statt den schnellen Weg weg von der analogen, bildhaften Rechnung zu weisen, soll mit Zugferd 2.0 die analoge Rechnung möglichst lange konserviert werden. Modell für eine konsequente digitale Transformation des Rechnungsaustauschs ist heute die öffentliche Verwaltung mit XRechnung. (03.04.2019) ...

Zugferd

Zugferd 2.0 veröffentlicht

Das „Forum elektronische Rechnung Deutschland" (Ferd) stellt Version 2.0 von Zugferd, dem Format zum Austausch strukturierter Rechnungsdaten zum kostenfreien Download zur freien Verfügung. Zugferd 2.0 ist kompatibel zur europäischen Norm EN 16931, den europäischen Standard für die Kernelemente einer Rechnung. (13.03.2019) ...

Zugferd

Tech-Blog für Zugferd 2.0 gestartet

Dieser Blog dient insbesondere der Unterstützung all jener, die das neue Format in die Rechnungs- und Buchhaltungslösungen integrieren oder eigene e-Rechnungsprozesse implementieren möchten. (19.03.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Bekanntmachung des Standards XRechnung (Version 1.2) im Bundesanzeiger

Das Bundesministerium des Innern hat den Standard XRechnung (Version 1.2) mit Stand 18. Dezember 2018 im Bundesanzeiger bekanntgemacht. Der geänderte Datenaustauschstandard ist ab dem 1. Juli 2019 anzuwenden. (19.03.2019) ...

XRechnung

Statistisches Bundesamt Vorreiter bei XRechnung

Als eine der ersten Bundesbehörden hat das Statistische Bundesamt (Destatis) die Voraussetzungen für den vollständig digitalisierten Rechnungseingang geschaffen. Wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Kongresses "Digitaler Staat" am 2. und 3. April in Berlin weiter mitteilt, wird die Rechnungsbearbeitung dadurch kundenfreundlicher und effizienter. (02.04.2019) ...

Elektronische Signatur

Bochumer Forscher umgehen digitale Signaturen von PDF-Dokumenten

Digitalen Signaturen sollen Rechnungen und Regierungsdokumente vor Fälschungen schützen. Bochumer Forscher hebelten diesen Mechanismus aus, was kaum eine PDF-Anwendung bemerkte. (02.04.2019) ...

Literatur

Rechnung stellen - Umsatz sichern
(Constanze Elter)

Dieses Buch versteht sich als Leitfaden, um Selbstständigen die komplexen Rechnungsvorschriften verständlicher zu machen und dient als Wegweiser durch die zahlreichen steuerlichen Vorschriften. Die 3. Auflage ist multimedial aufbereitet und beinhaltet Hörbeiträge und Videos per App. (08.03.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Landratsamt Karlsruhe digitalisiert Rechnungsbearbeitung

Seit 18. Februar 2019 können Rechnungen, die in elektronischen Formaten beim Landratsamt Karlsruhe eingehen, vollautomatisch in einem digitalen Prozess abgewickelt werden: von der Annahme über die Verarbeitung bis hin zur Auszahlung und Archivierung. Die Mitarbeiter können sich damit ganz auf die inhaltliche Kontrolle, Kontierungsprüfung und Freigabe des Rechnungsbetrages konzentrieren. (18.02.2019) ...

Aus dem Ferd

Ferd-Newsletter Ausgabe 1-2019

Beiträge: 1. Freier Zugang zum Europäischen Standard: Ein großer Schritt zur Finalisierung von ZUGFeRD 2.0 ist geschafft. 2. Öffentliche Kommentierung zum Entwurf der Spezifikation ZUGFeRD 2.0 ist abgeschlossen. 3. Stand und Zukunft der elektronischen Rechnungsstellung in Deutschland und Europa. 4. Interview mit Ivo Moszynski, Leiter des AWV-Arbeitskreises „Forum elektronische Rechnung″ (FeRD). 5. Planspiel zur elektronischen Rechnungsstellung. 6. Aktuelle Studie von ibi research: Payment- und Rechnungsprozesse in der kommunalen Verwaltung. (05.02.2019) ...

Gesetzgebung

eco kommentiert Entwurf zur Umsetzung von E-Rechnungen in NRW

Im Entwurf einer E-Rechnungsverordnung erklärt die Landesregierung von NRW, dass sie zukünftig nur noch eine bestimmte Normspezifikation, den Rechnungsstandard „XRechnung", zur Anwendung zulassen möchte. eco hält diese Eingrenzung für wenig förderlich, um der generellen Akzeptanz von Normen Vorschub zu leisten und hat jetzt wesentliche Kritikpunkte in einer Stellungnahme dargelegt. (24.01.2019) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

Seeburger

Live-Webcast: Zentrales Invoice Portal zur Automatisierung Ihrer Eingangsrechnungen

Verarbeitung aller Rechnungsformate (EDI, ZUGFeRD, PDF, Papier) über den SEEBURGER-Rechnungseingangsworkflow. Unabhängig vom ERP-System können Sie den sicheren Rechnungseingang über ein zentrales Invoice Portal von SEEBURGER abbilden. Das Einsparpotenzial liegt zwischen 70% und 90%. Erfahren Sie mehr über das SEEBURGER Invoice Portal in unserem Webcast. ...

GISA

GISA PraxisForum Compliance & Digitalisierung 2019

Im September findet in Leipzig wieder das GISA PraxisForum „Compliance & Digitalisierung statt. Auf dem Programm stehen die in diesem Feld wichtigsten Themen wie DSGVO, eRechnung und Verfahrensdokumentation. Erfahren Sie aus erster Hand die neuesten Entwicklungen zu GoBD, xRechnung, ZUGFeRD sowie SAP ILM. Topaktuelle Vorträge der Finanzverwaltung, spannende Praxisberichte sowie Workshops laden zum intensiven Erfahrungsaustausch ein. ...

Verfahrensdoku

Kostenlose Checkliste Verfahrensdokumentation

Die 33-seitige Checkliste zählt über 80 einzelne Punkte auf, die bei einer steuerlichen Verfahrensdokumentation nach GoBD im Unternehmen relevant sein können. Gegliedert ist die Checkliste in Unternehmensdaten, IT-Infrastruktur, Umsatzsteuer / Vorsteuer, Ausgangsrechnungen, Eingangsrechnungen, Bank, Kasse, Schnittstelle Unternehmen - Steuerberater,Verrechnung Privat- / Unternehmensbereich und Steuer-IKS. ...

Basware

Webinar-Tipp: Das Ende von Papierrechnungen und Scan-Prozessen naht - die clevere Alternative

Papierrechnungen und OCR werden eher früher als später aussterben – eine ziemlich gewagte und durchaus streitbare These, wenn man bedenkt, dass der Anteil elektronischer Rechnungen am gesamten Rechnungsaufkommen in Deutschland bei nur 10%. Warum die These dennoch haltbar ist und was maschinenlesbare PDFs damit zu tun haben, erfahren Sie in unserem Webinar am 5. April 2019. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS