Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
Verfahrensdoku
GISA
Basware
PSP München
Seeburger
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhängige
Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

E-Rechnung immer dynamischer

Der elektronische Rechnungsaustausch wird immer dynamischer. Das zeigt in der Studie der EU-Kommission der Blick zurück bis ins Jahr 2006, wie der Blick nach vorn ins Jahr 2025, den Bruno Koch in seiner brandneuen Billentis-Studie wirft. (05.06.2019) ...

Literatur

Billentis-Marktstudie "The e-invoicing journey 2019-2025"
(Bruno Koch)

Im Billentis-Report „The e-invoicing journey 2019-2025" analysiert der Branchenexperte Bruno Koch erneut aktuelle Zahlen, Fakten und Trends auf dem E-Invoicing-Markt. Wie auch in den vergangenen Jahren prognostiziert Koch der Branche für elektronischen Rechnungsaustausch ein starkes Wachstum. (25.05.2019) ...

Rechtliches

EU: Studie zur Evaluierung der Rechnungsstellungs-regeln der Richtlinie 2006/112/EC

Die von der EU-Kommission veröffentlichte Studie bietet einen Überblick über die in der Richtlinie 2006/112/EG (Mehrwertsteuer-systemrichtlinie) enthaltenen Rechnungsstellungsvorschriften und ihre Umsetzung durch die Mitgliedstaaten. (31.05.2019) ...

Aus dem Weiß(tage)buch

Elektronische Rechnungen in der EU – Fazit einer Erfolgsgeschichte und mögliche Weiterentwicklungen
(Dietmar Weiß)

Dietmar Weiß hat sich die Studie der EU-Kommission zur Umsetzung der seit 2006 geltenden Mehrwertsteuer-systemrichtlinie durch die Mitgliedstaaten genauer angeschaut und ordnet deren Ergebnisse ein. (06.06.2019) ...

Rechtliches

BFH zur Identität von Rechnungsaussteller und leistendem Unternehmer

Die für die Berechtigung zum Vorsteuerabzug nach ständiger Rechtsprechung erforderliche Identität von Rechnungsaussteller und leistendem Unternehmer entspricht der Rechtsprechung des EuGH, der zufolge die Angabe der Anschrift, des Namens und der Mehrwertsteuer-Identifikationsnummer des Rechnungsausstellers es ermöglichen soll, eine Verbindung zwischen einer bestimmten wirtschaftlichen Transaktion und dem Rechnungsaussteller herzustellen. (23.05.2019) ...

Aus dem Ferd

Neue Einteilung in Competence Center beim "Forum elektronische Rechnung Deutschland": Jetzt mitmachen!

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland stellt sich neu auf und überführt die bisherige Arbeitsstruktur von sieben Arbeitspakete in vier neue Competence Center (CC). Die Verringerung der Anzahl der Competence Center dient hierbei der stärkeren Fokussierung der inhaltlichen Arbeit. Wer bei einem der Competence Center aktiv mitgestalten und mitarbeiten möchten, kann sich an die zuständigen Fachreferentin wenden. (18.04.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Hamburg setzt bei elektronischer Rechnungssstellung auf die XRechnung

Nach EU-Richtlinie müssen die Länder die elektronische Rechnungsannahme und -verarbeitung bis zum 18. April 2020 eingeführt haben. In Hamburg werden bereits seit vier Jahren elektronische Rechnungen verarbeitet – 2018 waren es über 100.000. Angesichts dieser sehr großen Stückzahlen profitiert die Stadt schon jetzt von einer elektronischen und digitalen Rechnungsverarbeitung. Dazu Finanzsenator Dr. Andreas Dressel: „Dass wir die EU-Richtlinie mit dem neuen Format XRechnung schon jetzt standardmäßig erfüllen, unterstreicht einmal mehr Hamburgs Leistungsfähigkeit bei der Digitalisierung." (02.04.2019) ...

Rechtliches

BFH zur Leistungsbeschreibung bei Waren im Niedrigpreissegment

Wie müssen Lieferungen in der Rechnung bezeichnet werden, damit ein Vorsteuerabzug möglich ist? Der Bundesfinanzhof (BFH) entschied: Ernstlich zweifelhaft ist, ob der Vorsteuerabzug aus Rechnungen im Niedrigpreissegment hinsichtlich der Leistungsbeschreibung voraussetzt, dass die Art der gelieferten Gegenstände mit ihrer handelsüblichen Bezeichnung angegeben wird oder ob insoweit die Angabe der Warengattung ("Hosen", "Blusen", "Pulli") ausreicht. (24.04.2019) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

GISA

XRechnung - digitalisierter Rechnungsprozess bietet auch Chancen für den Mittelstand

Ein ideales Lösungsangebot für Rechnungsverarbeitung sollte schlanke, schnell zu implementierende Module für den Rechnungseingang und -ausgang bieten. Es müssen nicht nur bereits etablierte Kanäle unterstützt werden, wie der klassische Postversand oder PDFs als E-Mail-Anhänge, sondern auch die aktuellen Standardformate XRechnung und ZUGFeRD. GISA hat in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen mit der Einführung solcher Lösungen für KMU gemacht. ...

Seeburger

Webcast "Elektronischer Rechnungsversand (nicht nur) in der Energie- und Wasserwirtschaft"

Direkt aus der Arbeitsgruppe der EDNA zur elektronischen Rechnung/ZUGFeRD erhalten Sie im Webcast am 19. Juni 2019 aktuelle Informationen über den Status der EDNA-Umsetzungsempfehlung zu ZUGFeRD 2.0 und XRechnung. ...

Basware

Webinar-Tipp: Wie wird der Finanzexperte zum Datenmanager?

Maximilian Borgmann gibt in diesem Webinar Einblicke, wie Sie Daten erfassen und zielgerichtet einsetzen können, um Ihre Finanzen zu optimieren. Besprochen werden die Punkte: Voraussetzungen zur Digitalisierung von Rechnungsprozessen, warum Digitalisierung nicht gleichbedeutend mit Automatisierung ist und welche Daten erfasst werden können. ...

Verfahrensdoku

Verfahrensdoku-Schnellstart - solide Basis für eine Verfahrensdokumentation

Schnell eine solide Basis für eine Verfahrensdokumentation zu legen, das ermöglicht Ihnen Verfahrensdoku-Schnellstart: In einer PDF-Datei Zutreffendes ankreuzen, Tabellendaten und Texte ergänzen, alles abspeichern. Und schon haben Sie ein Dokument, das sich dem Betriebsprüfer präsentieren lässt. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS