Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
Verfahrensdoku
GISA
Basware
PSP München
Seeburger
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home
Magazin

Redaktionell unabhängige
Berichterstattung

Messe

Lösungsanbieter
stellen sich vor

Editorial

Wer implementiert CEN-Norm, XRechnung und Zugferd?

Einen Rechnungsdatenstandard zu haben, ist keine hinreichende Bedingung für die Anwendung des Standards in der Unternehmenspraxis. Notwendig ist außerdem, dass der Standard von den Softwareherstellern implementiert wird. Diese stehen dabei vor zwei wesentlichen Fragen: Was soll ich implementieren? Was kann ich (kurzfristig) implementieren? (28.02.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Landratsamt Karlsruhe digitalisiert Rechnungsbearbeitung

Seit 18. Februar 2019 können Rechnungen, die in elektronischen Formaten beim Landratsamt Karlsruhe eingehen, vollautomatisch in einem digitalen Prozess abgewickelt werden: von der Annahme über die Verarbeitung bis hin zur Auszahlung und Archivierung. Die Mitarbeiter können sich damit ganz auf die inhaltliche Kontrolle, Kontierungsprüfung und Freigabe des Rechnungsbetrages konzentrieren. (18.02.2019) ...

Aus dem Ferd

Ferd-Newsletter Ausgabe 1-2019

Beiträge: 1. Freier Zugang zum Europäischen Standard: Ein großer Schritt zur Finalisierung von ZUGFeRD 2.0 ist geschafft. 2. Öffentliche Kommentierung zum Entwurf der Spezifikation ZUGFeRD 2.0 ist abgeschlossen. 3. Stand und Zukunft der elektronischen Rechnungsstellung in Deutschland und Europa. 4. Interview mit Ivo Moszynski, Leiter des AWV-Arbeitskreises „Forum elektronische Rechnung″ (FeRD). 5. Planspiel zur elektronischen Rechnungsstellung. 6. Aktuelle Studie von ibi research: Payment- und Rechnungsprozesse in der kommunalen Verwaltung. (05.02.2019) ...

Gesetzgebung

eco kommentiert Entwurf zur Umsetzung von E-Rechnungen in NRW

Im Entwurf einer E-Rechnungsverordnung erklärt die Landesregierung von NRW, dass sie zukünftig nur noch eine bestimmte Normspezifikation, den Rechnungsstandard „XRechnung", zur Anwendung zulassen möchte. eco hält diese Eingrenzung für wenig förderlich, um der generellen Akzeptanz von Normen Vorschub zu leisten und hat jetzt wesentliche Kritikpunkte in einer Stellungnahme dargelegt. (24.01.2019) ...

Rechtliches

BFH Zum Rechnungsmerkmal "vollständige Anschrift"

Der Bundesfinanzhof (BFH) entschied: Für die Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug ist erforderlich, dass der Leistungsempfänger eine Rechnung besitzt, in der eine Anschrift des Leistenden genannt ist, unter der jener postalisch erreichbar ist. Für die Prüfung des Rechnungsmerkmals "vollständige Anschrift" ist der Zeitpunkt der Rechnungsausstellung maßgeblich. Die Feststellungslast für die postalische Erreichbarkeit zu diesem Zeitpunkt trifft den den Vorsteuerabzug begehrenden Leistungsempfänger. (13.02.2019) ...

Rechtliches

BFH zu Billigkeitserlass bei fehlerhaften Rechnungen

Der Bundesfinanzhof (BFH) entschied: Ein Billigkeitserlass kann gerechtfertigt sein, wenn sich zwei Unternehmer ausgehend von den zivilrechtlichen Vereinbarungen aufgrund eines gemeinsamen Irrtums über die zutreffende steuerrechtliche Beurteilung vor höchstrichterlicher Klärung einer Streitfrage ohne Missbrauchs- oder Hinterziehungsabsicht gegenseitig Rechnungen mit unzutreffendem Steuerausweis erteilen und aufgrund der Versteuerung der jeweils zu Unrecht gesondert ausgewiesenen Steuerbeträge bei einer Gesamtbetrachtung keine Gefährdung des Steueraufkommens vorliegt. (06.02.2019) ...

Standardisierung

CEN-Norm zur elektronischen Rechnungsstellung dank Sponsorings der EU-Kommission nun kostenlos verfügbar

Am 18. Dezember 2018 unterzeichneten das europäische Komitee für Normung CEN und die Europäische Kommission eine Lizenzvereinbarung für einen von der EU gesponsorten kostenlosen Zugang zu zwei CEN-Veröffentlichungen zur elektronischen Rechnungsstellung. (15.01.2019) ...

International

E-Invoicing / E-Billing: International Market Overview & Forecast 2019
(Bruno Koch)

Wo stehen wir Anfang 2019 international beim elektronischen Rechnungsaustausch? Welche Entwicklungen mit welcher Dynamik lassen sich aktuell identifizieren? Antworten gibt der unabhängige und international renommierte Marktanalyst Bruno Koch. (31.01.2019) ...

Öffentliche Verwaltung

Zentrale Rechnungseingangs­plattform des Bundes (ZRE) eröffnet

Auf der Smart Country Convention wurde am 20. November in Berlin die Zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes (ZRE) durch Staatssekretär Klaus Vitt eröffnet. Mit der ZRE schafft der Bund einen zentralen Eingang für elektronische Rechnungen (E-Rechnungen) im Standard XRechnung an die Bundesverwaltung. Unter xrechnung.bund.de können sich Unternehmen für die Plattform registrieren. (20.11.2018) ...

 Alle Aussteller

Firmen-Meldungen

Seeburger

Einführung in E-Invoicing und PEPPOL für den Einsatz in Skandinavien

E-Invoicing wird in Skandinavien seit den 90er Jahren eingesetzt. Damit kann Skandinavien als Pionier im Bereich E-Invoicing in Europa angesehen werden. SEEBURGER Cloud Services ermöglichen Ihnen, EU-konforme Rechnungen schnell und einfach an Behörden und andere PEPPOL-Partner in den nordischen Ländern zu senden. ...

Basware

Webinar-Tipp: Das Ende von Papierrechnungen und Scan-Prozessen naht - die clevere Alternative

Papierrechnungen und OCR werden eher früher als später aussterben – eine ziemlich gewagte und durchaus streitbare These, wenn man bedenkt, dass der Anteil elektronischer Rechnungen am gesamten Rechnungsaufkommen in Deutschland bei nur 10%. Warum die These dennoch haltbar ist und was maschinenlesbare PDFs damit zu tun haben, erfahren Sie in unserem Webinar am 5. April 2019. ...

Verfahrensdoku

Verfahrensdoku-Schnellstart - solide Basis für eine Verfahrensdokumentation

Schnell eine solide Basis für eine Verfahrensdokumentation zu legen, das ermöglicht Ihnen Verfahrensdoku-Schnellstart: In einer PDF-Datei Zutreffendes ankreuzen, Tabellendaten und Texte ergänzen, alles abspeichern. Und schon haben Sie ein Dokument, das sich dem Betriebsprüfer präsentieren lässt. ...

GISA

IT Dienstleister GISA feiert 25. Geburtstag mit Markenrelaunch

Pünktlich zum 25. Unternehmensgeburtstag hat sich GISA einen neuen Kommunikationsauftritt verpasst. Unter dem Motto „That's IT", das gleichzeitig den alten Unternehmensclaim „IT. Mehr als Standard." ablöst, präsentiert sich GISA als Wegbereiter im Digitalisierungszeitalter. ...

PSP München

Beratung: Electronic Invoicing

PSP unterstützt Sie als Experte bei der steuerlichen, rechtlichen und organisatorischen Umsetzung Ihres Electronic Invoicing-Projektes. Ganz gleich, ob Sie das Verfahren selbst einsetzen, einen Dienstleister in Anspruch nehmen oder selbst Dienstleister sind - gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die einzelnen Prozessschritte und richten sie an den gesetzlichen und rechtlichen Gegebenheiten aus. Dabei sehen wir uns als Sparringspartner, mit dem man nach optimalen Lösungen sucht, genauso wie als Ideengeber für zukünftige Entwicklungen. Für Sie bedeutet dies Rechtssicherheit und Risikominimierung beim Electronic Invoicing. ...

Magazin

Fortsetzung ...

Veranstaltungen

Termine der nächsten Monate

Veranstaltungen zu Themen des Portals in Bonn, Düsseldorf, Köln, Leipzig, München und als Webinar. Veranstalter sind Basware, Gisa, GS1 Germany, Kongress Media, Peters, Schönberger & Partner, Seeburger, Vereon. ...

Pressespiegel / Linktipps

eCommerce-Konferenz von MedInform: "Die elektronische Rechnung wird ein Treiber der Digitalisierung sein" (Bundesverband Medizintechnologie, 28.02.2019) ...

Newsarchiv

Ältere Meldungen

 ...

Rechnungsprozesse

Abschlussbericht zum Planspiel des elektronischen Rechnungsaustauschs mit der Verwaltung

Der Verband elektronische Rechnung (VeR) hat nterstützt von der zentralen Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) und dem Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) ab Herbst 2017 ein umfangreiches Planspiel zur systematischen Erprobung der elektronischen Rechnungsstellung an die Verwaltung mit dem bevorzugten Standard XRechnung durchgeführt. Die Ergebnisse sind nun in einem Abschlussbericht veröffentlicht. (06.12.2018) ...

Gesetzgebung

Stand der Regelungen zur E-Rechnung in den Bundesländern

Der Bund hat mit dem E-Rechnungsgesetz und der E-Rechnungsverordnung längst Regelungen getroffen, wie die EU-Richtlinie zur elektronischen Rechnung in seinem Zuständigkeitsbereich umgesetzt werden soll. Doch wie sieht es in den Bundesländern damit aus? Was fordern die Länder bei der E-Rechnung? Was lassen sie alles zu? Ein erster Überblick. (20.07.2018) ...

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS