Anzeigen

Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
hmd Solftware
Fibunet
Seeburger
PSP München
Basware
Verfahrensdoku
GISA
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home

Gesetze und Vorschriften Bundesländer

Übersicht

Übergreifend

Stand der Regelungen bei der E-Rechnung beim Bund und in den Bundesländern

(31.01.2021)

Welche Anforderungen an die elektronsiche Rechnung gelten in welchem Bundesland und beim Bund? Das hat das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) in einer regelmäßig aktualisierten Übersicht zusammengetragen. Mehr ...


Stand der Regelungen zur E-Rechnung in den Bundesländern 2019

Die Nachfolgende Zusammenstellung basiert auf einem Vortrag von Matthias Hauschild (Deutscher Landkreistag) auf dem E-Rechnungsgipfel 2019 am 3./4. Juni 2019 in Bonn.

(31.08.2019)

Der Bund hat mit dem E-Rechnungsgesetz und der E-Rechnungsverordnung längst Regelungen getroffen, wie die EU-Richtlinie zur elektronischen Rechnung in seinem Zuständigkeitsbereich umgesetzt werden soll. Doch wie sieht es in den Bundesländern damit aus? Was fordern die Länder bei der E-Rechnung? Was lassen sie alles zu? Ein Überblick. Mehr ...


Stand der Regelungen zur E-Rechnung in den Bundesländern 2018

(20.07.2018)

Der Bund hat mit dem E-Rechnungsgesetz und der E-Rechnungsverordnung längst Regelungen getroffen, wie die EU-Richtlinie zur elektronischen Rechnung in seinem Zuständigkeitsbereich umgesetzt werden soll. Doch wie sieht es in den Bundesländern damit aus? Was fordern die Länder bei der E-Rechnung? Was lassen sie alles zu? Ein erster Überblick. Mehr ...


Berlin

Berliner Senat verabschiedet E-Rechnungsgesetz

(25.09.2018)

Der Berliner Senat hat am 25. September 2018 auf Vorlage von Finanzsenator Matthias Kollatz beschlossen, den Entwurf des Berliner E-Rechnungsgesetzes beim Abgeordnetenhaus einzubringen. Mehr ...


E-Rechnungs­verordnung Berlin veröffentlicht

(09.11.2019)

Am 9. November 2019 wurde die Verordnung über den elektronischen Rechnungsverkehr (E-Rechnungsverordnung – ERechV) des Landes Berlin veröffentlicht. Mehr ...


Niedersachsen

Niedersachsen beschließt Verordnung über den elektronischen Rechnungsverkehr

(26.05.2020)

Die Niedersächsische Landesregierung hat am 07.04.2020 die Niedersächsische Verordnung über den elektronischen Rechnungsverkehr (NERechVO) beschlossen. Mehr ...


Nordrhein-Westfalen

E-Rechnungs­verordnung Nordrhein-Westfalen veröffentlicht

Verordnung zur Ausgestaltung des elektronischen Rechnungsverkehrs nach § 7a des E-Government-Gesetzes Nordrhein-Westfalen (E-Rechnungsverordnung NRW)

(12.09.2019)

Am 12. September 2019 wurde die Verordnung zur Ausgestaltung des elektronischen Rechnungsverkehrs nach § 7a des E-Government-Gesetzes Nordrhein-Westfalen (E-Rechnungsverordnung NRW) veröffentlicht. Mehr ...


eco kommentiert Entwurf zur Umsetzung von E-Rechnungen in NRW

(24.01.2019)

Im Entwurf einer E-Rechnungsverordnung erklärt die Landesregierung von NRW, dass sie zukünftig nur noch eine bestimmte Normspezifikation, den Rechnungsstandard „XRechnung", zur Anwendung zulassen möchte. eco hält diese Eingrenzung für wenig förderlich, um der generellen Akzeptanz von Normen Vorschub zu leisten und hat jetzt wesentliche Kritikpunkte in einer Stellungnahme dargelegt. Mehr ...


NRW verabschiedet Gesetz zur E-Rechnung

(13.07.2018)

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat mit der Änderung des E-Government-Gesetzes die gesetzlichen Grundlagen für die Einführung der elektronischen Rechnung in diesem Bundesland geschaffen. Ab dem 1. April 2020 können Unternehmen Rechnungen elektronisch bei öffentlichen Auftraggebern einreichen. Mehr ...


Gesetzentwurf zur zwingenden Einführung der elektronischen Rechnung im öffentlichen Auftragswesen in NRW

(10.01.2018)

Am 19.12.2017 hat das Kabinett des Landes Nordrhein-Westfalen den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des E-Government-Gesetzes Nordrhein-Westfalen verabschiedet. Der Gesetzentwurf dient der Umsetzung der EU-Richtlinie zur elektronischen Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen. Elektronische Rechnungen aus strukturierten Daten sollen auch im unterschwelligen Bereich zur Pflicht werden. Hybride Rechnungen sollen nur innerhalb einer Übergangsfrist von drei Jahren akzeptiert werden. Mehr ...


Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS