Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
Verfahrensdoku
GISA
Basware
PSP München
Seeburger
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 2-2019 vom
4. Februar 2019

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Was bringt das Sponsoring der europäischen Rechnungsnorm durch die EU-Kommission?

 

Die Europäische Kommission möchte die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen fördern. Im April 2014 erließ die EU dazu eine entsprechende Richtlinie. In dieser Richtlinie wird die europäische Normungsorganisation CEN beauftragt, eine europäischen Norm für das semantische Datenmodell für die Kernelemente einer elektronischen Rechnung zu erarbeiten und eine Liste mit einer begrenzten Anzahl von geeigneten Syntaxen vorzulegen. Beide Aufträge wurden vom CEN inzwischen erfüllt. Das CEN hat seine Arbeitsergebnisse publiziert, die EU die Fundstellen der Norm sowie der Syntaxliste im Amtsblatt der Europäischen Union entsprechend der Richtlinie veröffentlicht.

CEN-Publikationen können nur über die nationalen Normungsorganisationen bezogen werden. In Deutschland ist diese das DIN. Bezogen werden heißt: gekauft werden. Das CEN beansprucht das Recht des geistigen Eigentums an seinen Publikationen. Wer dieses geistige Eigentum nutzen will, muss für die Nutzung bezahlen.

Europäisch betrachtet ergab sich folgende Situation: Einerseits will die EU die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen fördern, andererseits werden die, die dieses Anliegen in der Praxis umsetzten wollen, dafür erst einmal zur Kasse gebeten. Das Dilemma hat die EU inzwischen erkannt und übernimmt seit Beginn 2019 als Sponsor die Kosten für den Erwerb der Rechnungsnorm und der Syntaxliste. Auf den DIN-Bestellseiten gilt es dabei genau hinzuschauen, denn dort werden (noch?) nebeneinander die alten kostenpflichtigen und die neuen kostenlosen Versionen angeboten.

Gelöst ist das Problem des geistigen Eigentums mit diesem Sponsoring der EU aber noch lange nicht. Denn das CEN hat außerdem noch vier Dokumente zur allgemeinen und speziellen Umsetzung der Kernelemente einer elektronischen Rechnung in eine (bestimmte) Syntax veröffentlicht. Diese Dokumente müssen nach wie vor gekauft werden. Nur wenn sich Softwarehersteller strikt an diesen Dokumenten orientieren, funktioniert später in der Praxis der Austausch von Rechnungen auf der Basis des normierten semantischen Datenmodells. Nur so lassen sich marktfähige Softwarelösungen erstellen. Und um die geht es letztlich.

Rund 250 Euro spart ein Softwarehersteller durch das EU-Sponsoring. Immerhin. 

Ihr Gerhard Schmidt

Standardisierung: CEN-Norm zur elektronischen Rechnungsstellung dank Sponsorings der EU-Kommission nun kostenlos verfügbar

Am 18. Dezember 2018 unterzeichneten das europäische Komitee für Normung CEN und die Europäische Kommission eine Lizenzvereinbarung für einen von der EU gesponsorten kostenlosen Zugang zu zwei CEN-Veröffentlichungen zur elektronischen Rechnungsstellung: EN 16931-1:2017-06 "Elektronische Rechnungsstellung - Teil 1: Semantisches Datenmodell der Kernelemente einer elektronischen Rechnung" und CEN/TS 16931-2:2017-06 "Elektronische Rechnungsstellung - Teil 2: Liste der Syntaxen, die die EN 16931-1 erfüllen".

Standardisierung: DIN-Veröffentlichungen zur elektronischen Rechnungsstellung

Welche Normen und technischen Regeln im Kontext der CEN-Norm zur elektronischen Rechnungsstellung werden vom DIN angeboten und was kosten diese? Antworten im Überblick.

International: E-Invoicing / E-Billing: International Market Overview & Forecast 2019 (Bruno Koch)

Wo stehen wir Anfang 2019 international beim elektronischen Rechnungsaustausch? Welche Entwicklungen mit welcher Dynamik lassen sich aktuell identifizieren? Antworten gibt der unabhängige und international renommierte Marktanalyst Bruno Koch. Sein 23-seitiger Überblick gliedert sich in die Abschnitte Global overview, European Market, Progress to align interoperability for the exchange of electronic business documents cross different B2B networks, Definitions & Methodology.

Rechnungsprozesse: White Paper: E-Mail-Archivierung und DSGVO (Axel-Michael Wagner)

Das White Paper „E-Mail-Archivierung und DSGVO" zeigt auf, wann und warum Unternehmen bei automatischer E-Mail-Archivierung an rechtliche Grenzen stoßen und gibt Hilfestellungen für die Unternehmenspraxis.

Pressespiegel / Linktipps

* „Elektronische Rechnung macht Arbeit kompliziert und erhöht Kosten"(Südtirol News, 30.01.2019)
* Nachbericht: Blockchain, E-Invoicing & Archivierung(eco Verband der Internetwirtschaft, 22.01.2019)
* So geht's schneller und einfacher: Die Stadtkasse zahlt jetzt mit Klick(Südkurier, 11.01.2019)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 05.02. Webinar: Archivierung von E-Mails im Kreuzverhör von GoBD und DSGVO (PSP)
* 08.02. Webinar: Akzeptanzfaktoren des E-Invoicing (Seeburger)
* 15.02. Webinar: Die französisch-deutsche Hybridrechnung gemäß Norm EN 16931 (Seeburger)
* 22.02. Webinar: Information Management und E-Rechnung (Seeburger)
* 01.03. Webinar: Elektronische Rechnungsabwicklung und Archivierung - Fakten aus der deutschen Unternehmenspraxis (Seeburger)
* 08.03. Webinar: Erfahrungsbericht Schweiz - Die elektronische Rechnung (Seeburger)
* 08.03. Webinar: 60 Tage E-Rechnung: Ein erster Erfahrungsbericht aus Italien (PSP)
* 15.03. Webinar: Erstklassige und rechtskonforme Digitalisierung von Unternehmen für Entscheider – Compliance, IT-Recht und Datenschutz im Fokus (Seeburger)
* 22.03. Webinar: Update Global E-Invoicing und e-Tax Mandate 2019 – Softwareapplikationen, Cloud Services und PEPPOL (Seeburger)
* 29.03. Webinar: GoBD und Tax Compliance im E-Invoicing (Seeburger)
* 03.04. Webinar: Deep Dive zur Neufassung der GoBD (PSP)
* 05.04. Webinar: Aktuelles aus dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) (Seeburger)
* 12.04. Webinar: Best Practice: Optimierte Beschaffungsprozesse und E-Invoicing durch WebEDI-Lieferantenintegration in der Cloud (Seeburger)
* 26.04. Webinar: Die E-Rechnung in Wirtschaft und Verwaltung – Was war, was ist und was kommt? (Seeburger)
* 30.04. Webinar: Die E-Rechnung in der steuerlichen Supply Chain (PSP)
* 03.05. Webinar: Modernes, effizientes Datenmanagement im Zeitalter von Digitalisierung, Interoperabilität, Klassifizierung und hoher Datenqualität (Seeburger)
* 10.05. Webinar: E-Invoicing in der öffentlichen Verwaltung (Seeburger)
* 15.05.-16.05. Düsseldorf: Elektronischer Rechnungstag (Kongress Media)
* 17.05. Webinar: Praxisbeispiel: Elektronische Archivierung (Seeburger)
* 24.05. Webinar: Die E-Rechnung – Fazit 1. Halbjahr 2019 (Seeburger)
* 03.06.-04.06. Bonn: E-Rechnungs-Gipfel (Vereon)
* 06.06. Köln: Praxistag Elektronische Rechnung 2019 (GS1)
* 15.10.-16.10. München: Elektronischer Rechnungstag (Kongress Media)

SEEBURGER: MACH setzt auf SEEBURGER

Die MACH AG erweitert ihre E-Rechnungslösung durch Zusammenarbeit mit der SEEBURGER AG. Zwei Experten bündeln so ihre Produkt- und Branchenerfahrung und schaffen für die öffentliche Verwaltung eine zukunftsweisende E-Rechnungslösung.

SEEBURGER: SEEBURGER ist zertifizierter PEPPOL Access Point Provider für AS2 und AS4

Als erfahrener Anbieter von Integrationslösungen hat SEEBURGER von OpenPEPPOL AISBL die Zertifizierung als PEPPOL Access Point Certified Provider erhalten. Ab sofort können mit einer einzigen Verbindung zum SEEBURGER PEPPOL Access Point elektronische Rechnungen, sowie alle von PEPPOL definierten Dokumente des elektronischen Beschaffungsprozesses, an über 150.000 Teilnehmer in Europa, Asien, USA und Kanada versendet werden.

Verfahrensdokumentation-Services: Verfahrensdoku-Schnellstart - solide Basis für eine Verfahrensdokumentation

Schnell eine solide Basis für eine Verfahrensdokumentation zu legen, das ermöglicht Ihnen Verfahrensdoku-Schnellstart: In einer PDF-Datei Zutreffendes ankreuzen, Tabellendaten und Texte ergänzen, alles abspeichern. Und schon haben Sie ein Dokument, das sich dem Betriebsprüfer präsentieren lässt. Als Unternehmer können Sie mit Verfahrensdoku-Schnellstart das leidige Thema der steuerlichen Verfahrensdokumentation schnell und unkompliziert abhaken. Als Steuerberater haben Sie mit Verfahrensdoku-Schnellstart das initiale Mittel an der Hand, das Problem der steuerlichen Verfahrensdokumentation bei Ihren Mandanten schnell und effizient anzupacken und zu lösen.

Basware: Webinar-Tipp: Die E-Rechnung im Supply Chain

Fachexperte Stefan Groß wird in diesem Webinar über die Voraussetzung und optimierte Prozessgestaltung, unter Compliance-Gesichtspunkten sprechen. Dabei wird das zulässige Format XRechnung beleuchtet und die Do's and Dont's aus steuerlicher Sicht. Erhalten Sie Einblicke, wie die GoBD als Framework zu nutzen ist sowie konkrete Vorgaben zur Verfahrensdokumentation.

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS