Anzeigen



Anbieter von Rechnungsaustausch-Lösungen
Seeburger
PSP München
Basware
GISA
Simba Computer Systeme GmbH

Portal zur Förderung elektronischer
Rechnungs- und Geschäftsprozesse

Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 11-2017 vom
6. Dezember 2017

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: XRechnung auf der Überholspur

 

Nicht einmal mehr ein Jahr (genau ab dem 27.11.2018) und die obersten Bundesbehörden müssen in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen und zu verarbeiten. Nach der europäischen Norm für eine Kernrechnung oder deren nationaler Ausprägung XRechnung. Das E-Rechnungsportal des Bundes muss dann stehen und getestet sein. Dazu braucht man Testrechnungen. Möglichst schnell und möglichst viele. Ein kostenloses Angebot dafür gibt es seit Kurzem (siehe Newslettermeldung). Der Der Bund unter Federführung des Innenministeriums gibt energisch Gas, um alle Ziele zu erreichen. Was an Know-How und Kapazitäten dazu nicht im Hause verfügbar ist, wird einfach dazugekauft.

Ganz anders bei Zugferd. Von vergleichbar zielgerichteter Dynamik wie im Kontext der XRechnung ist hier aktuell nichts zu spüren. Druck durch eine harte Frist gibt es nicht, und das Tempo bei rein ehrenamtlicher Arbeit, so wie sie bei Zugferd unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV)stattfindet, bestimmen die gerade verfügbaren, unbezahlten  Arbeitskapazitäten. Der Release Candidate für das für „ZUGFeRD2.0 Teil 1: Profil EN 16931“ vom Juli 2017 war die letzte Veröffentlichung zu Zugferd 2.0. Die damals präsentierte Roadmap ist längst Makulatur. Wann und wie es mit Zugferd weitergeht, ist offen.

Auf die Frage nach dem Zugpferd-Format beim medienbruchfreien Rechnungsaustausch gibt es aktuell nur eine Antwort: XRechnung!

Ihr Gerhard Schmidt

Digitalisierung: Die E-Rechnung als wesentlicher Treiber der Digitalisierung (Michael Radic)

Die Digitalisierung von Unternehmensprozessen ist mittlerweile keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit. Die E-Rechnung ist dabei ein wesentlicher Treiber.

Literatur: Der organisatorische Weg zur E-Rechnung in der Verwaltungspraxis – Eine Entscheidungshilfe

Der AWV-Leitfaden gibt im Wesentlichen die Inhalte eines Workshops „Der Weg zur E-Rechnung in der öffentlichen Verwaltung“ wieder, den die AWV e.V. gemeinsam mit Praktikern der Inneren Verwaltung, Organisatoren aus Eigenbetrieben und Vertretern von kommunalen Verbänden sowie der Beratung beim Deutschen Landkreistag in Berlin im Mai 2017 durchgeführt hat.

XRechnung: XRechnungs-Generator zum Erzeugen von Testrechnungen nach dem Standard XRechnung 1.0

Die Schütze Consulting AG bietet einen kostenfreien XRechnungs-Generator an, mit dem Unternehmen zu Testzwecken Rechnungen erfassen und konform zum Rechnungsdatenstandard XRechnung 1.0 in den Syntaxen „UBL" oder „CII"ausgeben lassen können. Nach optionaler Registrierung werden 50 Testrechnungen nach dem Standard XRechnung 1.0 kostenfrei per E-Mail zugesandt.

Rechtliches: Rechnungen über Kleinbeträge

Mit dem Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz wurde die Grenze des § 33 UStDV für Kleinbetragsrechnungen von 150 EUR auf 250 EUR erhöht. Das hat das BMF nun in einem Schreiben zur Änderung des UStAE bekanntgegeben.

Pressespiegel / Linktipps

* Verschicken Sie schon eRechnungen? (digital | steuern, 21.11.2017)
* E-Rechnungen werden Standard (Springer Professional, 24.10.2017)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 08.12. Webinar: ZUGFeRD & Co. im Jahresrückblick 2017 (Seeburger)
* 11.01. Berlin: 4. FeRD-Konferenz (Forum Elektronische Rechnung Deutschland)
* 13.03.-14.03. Berlin: SEEBURGER E-Invoicing-Kongress (Seeburger)
* 15.05.-16.05. Bonn: E-Rechnungs-Gipfel 2018 (Vereon)
* 16.05.-17.05. Düsseldorf: Elektronischer Rechnungstag (Kongress Media)

SEEBURGER: Billentis listet SEEBURGER AG erneut als führenden globalen Anbieter für E-Invoicing-Lösungen

Viele Unternehmen wollen ihr teures, papierbasiertes und ressourcenintensives Rechnungsmanagement im B2B- und B2G-Bereich digitalisieren. Die neueste Billentis-Studie zeigt dazu aktuellste E-Invoicing-Trends. Sie gibt Rechnungsstellern und -empfängern einen unabhängigen Marktüberblick und ist Orientierungshilfe bei der Wahl des optimalen Applikations- oder Serviceanbieters. Als einen führenden Anbieter für E-Invoicing-Lösungen im internationalen Umfeld listet Billentis erneut die SEEBURGER AG.

Basware: Neue Impulse für die Zukunft von Einkauf und Finanzen auf der Basware Connect 2017 – Ein Rückblick

Am 7. November 2017 fand die Basware Connect Deutschland in München statt. Sprecher wie Bruno Koch (Billentis), Dr. Stefan Gros und Daniel Müller (Horváth & Partner) belegten in ihren Vorträgen die Dringlichkeit von Digitalisierung und informierten über neue Trends. Am Ende des Tages war klar: Digitalisierung ist keine Ja-/Nein-Entscheidung mehr, die Frage lautet nur noch: Wie?

Newsletter
 hier abonnieren