--> SEEBURGER E-Invoicing-Reihe Herbst 2018

Anzeigen



Literatur-
empfehlungen
Messe
Home Messe

Seeburger

SEEBURGER AG

E-Invoicing-Reihe Herbst 2018

EDI, Web-EDI, XRechnung, ZUGFeRD & Internationales E-Invoicing im Fokus

29.07.2018

In unserer bereits siebten Auflage der E-Invoicing-Reihe Herbst 2018 zeigen wir Ihnen die Vorteile der E-Rechnung auf und versorgen Sie auf dem Weg in Ihre digitale Zukunft mit den aktuellen Informationen, wissenswerten Fakten und Praxisbeispielen rund um das Thema
E-Invoicing aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung.

Zwei von drei Unternehmen erkennen bereits die Wettbewerbsvorteile in der digitalen Transformation – nicht zuletzt, weil die elektronische Rechnung (E-Rechnung, engl. E-Invoicing) einen elementaren Baustein in der Digitalisierung darstellt.

40 % der Unternehmen haben die Digitalisierung schon auf ihrer Agenda und beschäftigen sich aktiv mit den Vorteilen und der Einführung von E-Invoicing. Damit werden Rechnungsprozesse beschleunigt, Kosten eingespart sowie regulatorische und Compliance-Anforderungen erfüllt. 90 % aller Rechnungen weltweit werden immer noch manuell verarbeitet.

In unserer bereits siebten Auflage der E-Invoicing-Reihe Herbst 2018 zeigen wir Ihnen die Vorteile der E-Rechnung auf und versorgen Sie auf dem Weg in Ihre digitale Zukunft mit den aktuellen Informationen, wissenswerten Fakten und Praxisbeispielen rund um das Thema
E-Invoicing aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung:

  • Welche Mehrwerte schafft E-Invoicing bei der Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse?
  • Welche Auswirkungen haben regulatorische Anforderungen in der praktischen Umsetzung für Ihr Unternehmen in Deutschland und was bedeutet dies für Ihre Prozesse?
  • Wie setzen namhafte Anwender ihre E-Invoicing-Strategie um, mit welchen Prioritäten?
  • Exkurs in die Schweiz und Österreich: Wie setzen namhafte Anwender in der Schweiz und Österreich die E-Rechnung in der Wirtschaft und Verwaltung um?
  • Welche Neuheiten, Änderungen und Anpassungen müssen Sie 2018 berücksichtigen?
  • Welche Anforderungen und Trends sind auf globaler Ebene zu beachten, z. B. FatturaPA (Sistema di Interscambio, SDI) in Italien (B2G/B2B) oder NAV in Ungarn (B2T)


Sie möchten eine Antwort auf diese und weitere Fragen von anerkannten Experten bekommen?

Dann melden Sie sich für unsere Reihe an und erfahren ab dem 14. September 2018 in 14 spannenden Live-Webcasts Wissenswertes zum Thema E-Rechnung in Wirtschaft und Verwaltung.

Die Webcasts sind wie gewohnt kostenfrei und finden freitags um 10.00 Uhr statt.

Ein ereignisreiches 2. Halbjahr 2018 steht an

Die europäische Norm für elektronische Rechnungen ist publiziert und befindet sich in der Umsetzung. Die öffentliche Verwaltung macht sich an die Umsetzung der EU-Richtlinie mit der E-Rechnungs-Verordnung und dem Architekturkonzept mit Hilfe der XRechnung. FACTUR-X (ZUGFeRD 2.0) wurde entwickelt auf Basis der Cross Industry Invoice (CII) von UN/CEFACT für die Umsetzung der EU-Richtlinie. Die öffentliche Verwaltung arbeitet an der Anbindung an PEPPOL. Unterschiedliche Aktivitäten in Wirtschaft und Verwaltung greifen ineinander, GoBD und Tax Compliance im E-Invoicing, neue Anforderungen fürs E-Invoicing im internationalen Umfeld stehen auf der Agenda.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Aussteller
Basware
Seeburger
GISA
Simba Computer Systeme GmbH
PSP München
Partner-Portale
Veranstalter
powered by webEdition CMS